Langzeit Blutdruckmessung

Alle Patienten mit einem bekannten hohen Blutdruck werden ermutigt, regelmäßige Blutdruckselbstkontrollen durchzuführen. Bei einer Langzeit-Blutdruckmessung wird bei Ihnen eine Manschette am Oberarm angebracht, welche mit einem Aufzeichnungsgerät verbunden ist. Sie werden dieses Gerät über 24 Stunden bei sich tragen. Dabei werden in regelmäßigen Abständen Butdruckmessungen durchgeführt. Die Messungen werden gespeichert und anschliessend ausgewertet. Die Analyse der mittleren Blutdruckwerte während des Tages und der Nacht ermöglichen eine genaue Bewertung der Blutdrucklage und eine Differenzierung situationsbezogener Blutdruckanstiege (sog. “weisser-Kittel-Effekt oder “Arztpraxishochdruck”). Ganz besonderes wichtig ist die Aufzeichnung des Blutdrucks über 24 Stunden zur Überwachung der laufenden medikamentösen Einstellung sowie zur Aufzeichnung und Beurteilung des Blutdrucks in den Nachtstunden.