Bei der Elektrokardiographie (EKG) werden die elektrischen Ströme des schlagenden Herzens über Elektroden, die auf der Brust bzw. an den Armen und Unterschenkel angebracht werden, aufgezeichnet. Das EKG ist eine besonders wichtige Methode zur Untersuchung des Herzens, die Informationen über die verschiedene Herzerkrankungen wie Rhythmusstörungen, Durchblutungsstörungen, Herzinfarkte, Verdickung des Herzmuskels usw. liefern kann. Diese Untersuchung verläuft komplikationslos, manchmal kann nach dem Anlegen der Saugelektroden ein kleiner Bluterguss unter der Haut auftreten, der allerdings ohne weitere Folgen nach kurzer Zeit wieder verschwindet. Bitte beachten Sie, dass bei besonders behaarten Stellen auf der Brust, eine kleine Rasur notwendig wird, um den Kontakt der Elektroden mit der Haut zu gewährleisten.